Kampfmittelräumung

In Europa befindet sich in Flüssen, Seen, Ostsee, Nordsee und im Erdreich nach wie vor Munition jeglicher Art aus dem ersten und zweiten Weltkrieg. Allein in Deutschland werden jährlich mehrere tausend Tonnen Munition geborgen. Auch heute nach mittlerweile sechs Jahrzehnten sind diese Altlasten noch hoch explosiv.

Unsere Spezialisten mit millitärischen Background tragen seit 1978 dazu bei, dass die Kampfmittelaltlasten sicher geborgen werden. Für das Auffinden und Bergen von Munition setzen wir hochmoderne Technik ein. Diese entwickeln wir mit Universitäten und unseren Partnern stetig weiter.

Folgende Tätigkeiten führen wir u.a. aus:

  • Computergestütze Sondierungen auf Landflächen und im Wasser
  • Bergung von konventionellen und chemischen Kampfmitteln
  • Bohrlochsondierung zur Detektion von Anomalien
  • Detektion mit Bohrlochradarverfahren
  • Freilegung und Bergung von Kampfmitteln
  • Räumung und Vernichtung von Landminen 
Detektionsarbeiten mittels Bohrlochsondierung
Freigelegte und gesicherte Fliegerbombe in einem Ringschacht